13.10 bis 22.10.2011

Donnerstag 13.10.2011

Um 8.00 Uhr vom Boot runter. Dann das übliche. Wäsche waschen, Internet usw. Abends um 10 dann auf den Flughafen und dann um Mitternacht ging der Flieger nach Guam.

Freitag 14.10.2011

Morgens um 5 angekommen. Ab ins Hotel und erst mal ne Runde geschlafen. Nachmittags hat mich Dianne (siehe Mikronesien Tagebuch) abgeholt und wir waren ein bisschen in Guam unterwegs. Strömender Regen die ganze Zeit. Abends dann auf den Flughafen. Der Flieger hatte Probleme und wir hatten ne Stunde Verspätung. Robert hat mich vom Flughafen abgeholt und wir sind dann natürlich noch auf die Piste. Um 12 wurde ich aber ziemlich müde, dann sind wir heim.

Samstag 15.10.2011

Eigentlich wollte ich ja heute nichts machen, aber Michael und Iwona haben mich mit zur "Lee Marvin" Beach genommen. War echt schön. Abends war dann  im Taj eine Versteigerung für einen guten Zweck. Witzig. Hab natürlich ein paar Dinge ersteigert, die ich nicht brauche, aber was solls. 

Sonntag 16.10.2011

Seit gestern ist das Wetter traumhaft und wir hatten einen super schönen Tag auf dem Meer. Zweiter Tauchgang am Blue Corner. Es ist schon komisch. Wenn ich Blue Corner tauche, fühle ich mich zu Hause wie sonst an keinem Tauchplatz der der Welt. Sicherlich habe ich hier auch meine meisten Tauchgänge (mehr als 50), aber trotzdem ist das Gefühl unbeschreiblich, wenn ich dort bin. Unabhängig davon ist es einer der besten Plätze auf unserem Planeten, das macht es natürlich leichter sich dort wohl zu fühlen. Im Shop habe ich dann natürlich alle wieder begrüßt. Angie und Fred (siehe Mikronesien Tagebuch) sind immer noch (schon wieder) da. Das war schön die beiden wieder zu sehen. Julie, habe ich 208 in Palau getroffen. Sie ist auch jedes Jahr mindestens zweimal hier. So scheinen wir uns immer wieder in Palau zu treffen.

Montag 17.10.2011

Taucherisch und wettertechnisch war alles okay heute. Allerdings ist Sam's Tours im Moment so überlaufen, dass es keinen Spaß mehr macht. 12 Leute auf einem Leihboot. Habe beschlossen morgen mal einen Tag Pause einzulegen. Es ist einfach zu viel los im Moment. Hoffentlich wird es nächste Woche besser.

Dienstag bis Samstag 18.10.2011 - 22.10.2011

Die ganze Woche schon haben wir absolutes Traumwetter. Ich habe noch kein einziges Mal meine Regenjacke gebraucht, was in Palau normalerweise oft vorkommt. Die Sicht unter Wasser ist so gut, wie ich sie seit 2005 nicht mehr erlebt habe. Wenn man den Grund bei 60 Metern sieht, ist das schon nicht schlecht. Gestern habe ich meinen ersten Bullenhai in Palau gesehen. Ist interessant, aber auch ein bisschen komisch, wenn er direkt auf dich zu kommt. Ansonsten habe ich viele Leute wieder getroffen. Ware abends mal mit Fred und Angie, mal mit Nick und Flor und mal mit Julie und Bob essen. Dann bin ich natürlich immer bei Robert im Taj. Irgendwie bin ich immer "busy" in Palau. Aber so soll es ja sein.

23.10 bis 29.10.2011

Montag - Donnerstag 23.10 bis 29.10.2011

Die letzten Tage vergingen wie im Flug. Wunderschöne Tauchgänge und abends war ich auch immer beschäftigt. Mal da eingeladen und mal da essen gewesen. Am Dienstag habe ich mit Robert und Iwona einen Rundflug zu den "70 Islands" und zum Blue Corner gemacht. War echt schön. Bei der Cessna haben sie die Tür weggemacht, dass ich Filmen kann. Es war ziemlich anstrengend die Kamera gegen den Wind rauszuhalten. Es hat sich nach rausgestellt (War auf dem Monitorbild schwer zu sehen), dass durch die Vibrationen die Videos ziemlich wacklig sind. Da muss ich versuchen mit Antishake Software was zu korrigieren. Wird aber sicher ne zeitaufwändige Geschichte. Weiterhin habe ich diese Woche dreimal mein Glück bei den Mandarinfischen versucht. Im Gegensatz zum letzten Mal in Palau, habe ich diesmal tatsächlich brauchbares Material. Allerdings habe ich es noch nicht geschafft den Paarungstanz zu filmen. Vielleicht gehe ich nochmal runter. Am Mittwoch habe ich meinen 200.sten Tauchgang in Palau gemacht. Damit dürfte ich offiziell Gruppen führen hier. ( was ich nicht vorhabe) 

 

Martin in Palau

30.10 bis 2.11.2011

Montag - Donnerstag 23.10 bis 29.10.2011

Keine Veränderung der Geschwindigkeit. Die Filipino Dame, die in meiner Unterkunft alles in Ordnung hält hat mich gefragt, ob ich nie Pause mache. Wahrscheinlich in Palau eher nicht. So habe ich die letzten Tage endlich die Mandarin Fische beim Paarungstanz gefilmt, eine Tour durch die Rock Islands gemacht, eine Allrad Buggy Tour mit Robert und Iwona gemacht usw. usw. usw. War mal wieder in Peleliu und habe dort nochmal einen Bullenhai gesehen. Obwohl ich in meinen 5 Besuchen in Palau viel gemacht und gesehen habe, denke ich immer noch dass ich gar nichts weiß. Trotz der vielen Tauchgänge auf diesem Trip  hat Palau nichts von seiner Faszination verloren. Ich komme wieder.